Freitag

05.03.21

Beginn: 19:45 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Location: Halle
Altersfreigabe: ab 16 Jahren

Vorverkauf: 23,- Euro
(zzgl. Vorverkaufsgebühr)
Abendkasse: 28,- Euro

ZSK

Ende der Welt Tour

Was tun, wenn jedes Wochenende Flüchtlingsunterkünfte brennen und die AfD im Bundestag sitzt? Laut werden, richtig laut werden! Das ist die Antwort von ZSK.  „Hallo Hoffnung“ das fünfte Studio-Album der Berliner Punkockband setzt sich thematisch genau damit auseinander. „Hallo Hoffnung ist eine Platte für alle, die wütend sind, die nicht aufgeben wollen, aber auch für die, die jetzt Schutz brauchen“, sagt Sänger Joshi. „Es ist ein ziemlich persönliches Album geworden, das Mut macht sich weiter gegen den ganzen Mist da draußen stark zu machen.“ Davon, dass das Engagement der Band gegen rechte Gewalt und Rassismus kein Lippenbekenntnis ist, kann sich jeder selbst überzeugen. Die 2006 von ZSK gegründete „Kein Bock Auf Nazis“-Kampagne unterstützt bundesweit Proteste gegen Rechts. Allein im vergangenen Jahr gab es knapp 100 Infostände der Kampagne von Rock im Park und Hurricane bis Touren von Broilers und Toten Hosen.

Uns jetzt: ist Corona. Und ZSK haben den Soundtrack zur Stunde, denn selten wurde einem Virologen punkiger gehuldigt wie in ihrem neuen Video "Ich habe Besseres Zu Tun". Der Song avancierte schnell zum Internet-Hit: gut 190.000 mal wurde der Song bisher bei YouTube angehört, Presse aus ganz Europa berichtete. Weil ernsthaft: Covid-19 ist echt ein hinterhältiges scheiß Virus und unser Dank und Respekt gilt allen Ärzt_innen, Krankenschwestern, Pfleger_innen und Wissenschaftler_innen, die seit Monaten alles tun, um Leben zu retten. Dazu gehört auch Prof. Dr. Christian Drosten, der seit Anfang an mit seiner ruhigen und schlauen Art über das Virus aufklärt. And it shows Christian ist ein Punkrock Fan: Letzte Woche übergab die Band ihm eine Unikat-Vinyl Single mit dem Song. Daraufhin versprach er: "Sobald Konzerte wieder erlaubt sind, komme ich gerne vorbei und spiele das Lied auf der Gitarre mit!"