Donnerstag

23.03.23

Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Location: Halle
Altersfreigabe: ab 16 Jahren

Vorverkauf: 25,- Euro
(zzgl. Vorverkaufsgebühr)

Frittenbude

Frittenbude ist das nicht dieser Dinosaurier mit kurzem Hals, dickem Bauch und ganz dünnen Beinen? Gegründet in 2006 sind sie seit nunmehr 16 Jahren wach und unterwegs. Kaum eine Band hat uns allen und sich selbst so oft bewiesen, dass wir eigentlich doch alle ziemlich Scheisse sind. Um dann aber nur am Ende doch wieder in einem riesigen Grouphug den Untergang zu zelebrieren. Die Erfinder der Wall of Love brettern mit dem Basslaster dermaßen durch vom Arsch der Heide und nimmermüden Metropolen als hätte der olle Förster den hungrigen Bären nicht kommen sehen. Ist das jetzt also ‘Back to the Roots’? Wo doch die Wurzeln automatisch auch Heimat bedeuten? Aber vor der sagt man sich noch immer Los und haut die Kerben noch tiefer mit dem Presslufthammer. Ein bisschen schlau, ein bisschen nicht. Ein bisschen laut, ein bisschen dicht.
"Vorbei" ist die dritte Single des neuen Albums "Apokalypse Wow" von Frittenbude, ein lebensbejahender Break-up-Song. Alles wird neu, aber irgendwas bleibt immer, am Ende jedes großen ganzen, auch wenn es nur ein FKK Strand ist. Aus etwas schönem alten wird etwas Neues und am Ende auch irgendwie gut. "Vorbei" strahlt eine Reife und Gelassenheit aus, wie wir sie uns selbst oft wünschen aber uns so selten anheimfällt. Mit "Vorbei" bringen Frittenbude der Welt endlich die Indie Hymne auf ein gemeinsames Leben nach der Liebe, so müssen wir keine Feinde werden, nur weil wir einmal in Love waren. Nach dem Schmerz kommt immer irgendwas der ewige Loop der Liebe. Der ganze Schmerz, der ganze Scheiß halt.

Präsentiert von:
ByteFMDiffusKaput Mag